Koppel abmisten – Das richtige Werkzeug

Wer die Koppel seines Pferdes pflegen will, sollte mindestens zweimal pro Woche die Pferdeäpfel entfernen. Je nach Beschaffenheit der Koppel kann das ein recht mühsames Unterfangen sein.

Besonders bei hohem Gras und auf matschigen Boden wird das Abmisten nicht nur anstrengend sondern auch eine Härteprobe für das Werkzeug. Plastik-Mistgabeln brechen gerne ab und Alustiele verbiegen sich unter der Last.

Als Werkzeug zum Abmisten haben sich Bollengabeln aus Metall mit Holzstiel oder stabile Federrechen bewährt. Mit diesen Werkzeugen lassen auch relativ kleine Pferdeäpfel gut aufsammeln.

Dazu kommt noch eine Schubkarre zum Abtransport der Pferdeäpfel. Bei schlammigen Boden sollte die nicht allzu voll geschaufelt werden, weil sie sich sonst kaum noch schieben lässt.

Denken Sie daran, dass die Pferdeäpfel bei Regen und feuchtem Wetter deutlich schwerer sind und ja auch irgendwie wieder aus der Schubkarre raus müssen. Also lieber öfter laufen.

Bei Matsch sind Gummistiefel sehr zu empfehlen. Hier haben auch die guten alten Gummireitstiefel ihre große Stunde. Sie eignen sich perfekt um tiefe Koppeln zu durchwaten 🙂

Ähnliche Beiträge

Letzte Aktualisierung am 9.03.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

SaleBestseller Nr. 2 Mistboy schwarz 75cm, komplett
SaleBestseller Nr. 3 Kerbl Mistboy, schwarz