Lederreitstiefel putzen

Lederreitstiefel sind eine große Anschaffung und meist ziemlich teuer. Daher lohnt es sich, die Stiefel gut zu pflegen, damit sie möglichst lang halten. Hier ein paar Tipps, wie Sie die Stiefel so reinigen, dass Sie dem Leder nicht schaden.

Darauf sollten Sie beim Stiefel putzen achten

  • Groben Schmutz mit fließendem Wasser abspülen und die Stiefel danach bei Raumtemperatur trocknen lassen. Die Stiefel nicht an die Heizung stellen, da das Leder sonst zu schnell trocknet und rissig werden kann.
  • Trockenen Schmutz mit einer weichen Bürste abbürsten. Wurzelbürsten sind zu hart und hinterlassen Kratzer im Leder.
  • Schweißreste und Staub mit einem feuchten Schwamm anwaschen. Die raue Seite von Spülschwämmen beschädigt das Leder und sollte nicht verwendet werden.
  • Eine dünne Schicht Lederöl oder gute Schuhcreme pflegt und schützt das Leder und die Stiefel glänzen wieder.

Sie sollten die Stiefel regelmäßig reinigen und pflegen. Schlamm und Pferdeschweiß sollten Sie immer sofort entfernen, da sie das Leder angreifen. Bei normalem Gebrauch reicht es die Stiefel alle ein bis zwei Wochen zu putzen.

So glänzen die Stiefel wieder
So glänzen die Stiefel wieder

Das Lederöl oder die Schuhcreme sorgen auch dafür, das das Leder wasserdicht bleibt und nicht zu stark abgenutzt wird. Allerdings sollten Sie die Stiefel nach dem Reiten reinigen – frisch geputzte Stiefel können auf das Pferd abfärben.

[amazon box=”B004CF8SEY, B0032S9W7O, B01DVV350Q” /]

Lederreitstiefel auf Hochglanz polieren

Um Lederreitstiefel auf Hochglanz zu polieren, sollte man sie erst mal mit Sattelseife gründlich reinigen. Im Winter kann man sie mit Seife eingerieben über Nacht im Warmen stehen lassen, so werden sie weiter.

Danach reibt man die Stiefel mit Schuhcreme ein, um sie nachzufärben. Das lästige Quietschen zu vermeiden reibt man die Stiefel mit Lederfett oder Öl ein und poliert sie dann gleich.

Tipp für Profis: Ganz besonders gute Ergebnisse erzielt man mit Kiwi Schuhcreme wenn man sie anzündet und so zum Schmelzen bringt. Dann reibt man die Stiefel mit der noch flüssigen Schuhcreme ein. So werden die Poren des Leders verschlossen und die Stiefel glänzen stärker.

Achtung: Achten Sie hierbei auf die Sicherheit und sorgen Sie für Feuerschutz und ausreichend Abstand zu brennbaren Gegenständen!

[amazon box=”B00826XU0Q”]

Ähnliche Beiträge

[amazon bestseller="Reiten" grid='3' /]