Tunierplanung: Wieviele Helfer sind nötig?

Egal ob es ein kleines Hofturnier ist oder ein großes offizielles – es sind viele Helfer notwendig.

Hier eine kleine Übersicht für was man alles Helfer braucht:

In den Wochen vor dem Turnier:

  • Sponsoren und Sachpreise für die Prüfungen besorgen
  • Nennungen entgegen nehmen, Meldebestätigungen und Wegbeschreibung verschicken
  • Versicherung für die Veranstaltung abklären
  • Richter ansprechen und buchen
  • Schleifen und Pokale bestellen
  • Verpflegung und Getränke organisieren
  • Turniertierarzt und Hufschmied organisieren

In der Woche vor dem Turnier:

  • Stangen und Reitplatzeingrenzungen reinigen und frisch streichen
  • Weg zum Turnier ausschildern
  • Stall und Anlagen reinigen
  • Stallzelt oder Panelboxen aufbauen
  • Feste Helferpläne einteilen

Ab dem Vorabend:

  • Meldestelle besetzten (am besten immer 2 Personen die sich auskennen)
  • Ansprechpartner für Boxenverteilung oder Einstreu und Heu

Am Turniertag selber:

  • Ein Turnierleiter, der den Überblick über alles hat und die einzelnen Aufgaben koordiniert (das sollte jemand machen, der sich am Hof auskennt und schon das eine oder andere Turnier mitveranstaltet hat)
  • Meldestelle besetzten (am besten immer 2 Personen die sich auskennen)
  • Ansprechpartner für Boxenverteilung sowie Einstreu und Heu
  • Parkplatzeinweiser
  • Pro Abreiteplatz ein Helfer oder Doorman
  • Ein Sprecher, der die Ansagen über das Mikrofon macht und eventuell die Musik steuert
  • Pro Richter ein Schreiber oder Ring-Steward
  • Bei Springen und Trail: 2-3 Helfer, die den Parcours während der Prüfung immer wieder aufbauen – vor der Prüfung geht es schneller wenn möglichst viele aufbauen
  • Einen Helfer mit Traktor, der die Reitbahn abzieht und zur Not feststeckende Hänger befreit
  • Ausreichend Personal für Essens- und Getränke-Stände

Je nach Größe der Veranstaltung kann natürlich der eine oder andere Posten wegfallen oder dazukommen. Sie sollten sich rechtzeitig vor dem Turnier ausreichend Helfer besorgen und einen festen Zeitplan machen, wer wann welche Aufgabe übernimmt.

Bei Aufgaben die permanente Aufmerksamkeit erfordern, etwa Schreiber oder Meldestelle sollten Sie die Schichten nicht zu lange veranschlagen. Nach 2-3 Stunden sinkt die Motivation meist. Sorgen Sie auch dafür, dass die Helfer genug zu essen und zu trinken bekommen.

Ähnliche Beiträge

Letzte Aktualisierung am 10.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API