Ingwer für Pferde: Entzündungshemmer aus der Natur

Ingwer ist ein natürlicher Entzündungshemmer und wirkt schmerzstillend und belebend. Gerade bei Schmerzen im Knochen- und Gelenkbereich ist Ingwer hoch wirksam. Daher bietet sich das Ingwer an Pferde füttern durchaus an.

Gut wirksam ist es bei Spat, Hufrollenentzündung, Kissing Spines, Schale und anderen arthrotischen Erkrankungen. Vorallem bei akuten Entzündungen die mit einer Schwellung einhergehen ist Ingwer sehr gut. Es gibt auch Berichte, dass Ingwer bei Allergien und Ekzemen hilft. Bei Tumorerkrankungen wirkt Ingwer appetitanregend und hilft, den Organismus in Schwung zu halten.

Risiken des Ingwer

Die meisten Pferde vertragen Ingwer problemlos. In seltenen Fällen kann es jedoch zu Koliken und Magenschleimhautreizungen oder allergischen Symptomen kommen. Daher sollten Sie die Ingwerdosis nur langsam steigern und das Pferd gut beobachten. Absolut tabu ist Ingwer für Pferde mit Magengeschwüren und solche die dazu neigen.

Ingwer als Pulver und als Pellets
Ingwer als Pulver und als Pellets

Auserden sollten Sie nicht vergessen, dass Ingwer ein Schmerzmittel ist und damit die Symptome einer Lahmheit überdeckt. Er bekämpft in vielen Fällen jedoch nicht die Ursache. Achten Sie darauf Ihr, auf Grund des Ingwer beschwerdefreies Pferd, nicht zu überfordern.

Ingwer wirkt zudem leicht blutverdünnend. Daher sollte man ihn nicht vor Operationen füttern und bei ungeplanten Operationen den Tierarzt über die Ingwerfütterung informieren.

Wegen der blutverdünnenden Wirkung sollte man Ingwer auch nicht an trächtige Stuten verfüttern, da Sie dadurch das Fohlen verlieren könnten.

Wie viel Ingwer muss ich füttern?

Eine gute Anfangsdosis sind drei bis fünf Gramm pro Tag. Diese Dosis kann man dann wöchentlich erhöhen. Dabei ist es wichtig genau zu beobachten, wann eine Wirkung einsetzt. Durch etwas Herumprobieren lässt sich so die ideale Dosierung für jedes Pferd finden. Bei Pferden liegt diese Dosis je nach Erkrankung zwischen 20 und 100 Gramm pro Tag.

Bei leichter Arthrose oder Hufrolle reichen zum Beispiel 20 Gramm pro Tag, ist die Erkrankung schon weiter fortgeschritten dürfen es auch 30 bis 40 Gramm am Tag sein. Bei Spat ist eine höhere Dosis notwendig: Hier müssen Sie mit 40 bis 60 Gramm rechnen bis eine Besserung zu sehen ist.

Um Ingwer bei Allergien und unterstützend als Schleimlöser bei Atemwegsproblemen einzusetzen, sind 20 Gramm am Tag ausreichend. Die Dosis kann bei Tumorerkrankungen und schwerer Hufrolle bis zu 100 Gramm am Tag steigen.

Welcher Ingwer eignet sich?

Beim Einkauf von Ingwer ist es wichtig, auf gute Qualität zu achten. Für die Wirkung ist der Gesamtgingerolgehalt entscheidend. Er sollte mindestens 2,5 Prozent betragen. Auch die Herkunft und die Qualität und Frische sind entscheidend.

Da Ingwer über einen längeren Zeitraum gefüttert wird und eine relativ hohe Tagesdosis notwendig ist, hat es keinen Sinn sich den Ingwer im Supermarkt zu besorgen. Viele Gewürzgroßhändler führen Ingwer und verschicken das Pulver auch in Ein- bis Zwei-Kilo-Säcken. Bei diesen Händlern bekommt man auch genau Angaben darüber, wo der Ingwer herstammt und welchen Gingerolgehalt er hat.

Damit der Ingwer seine volle Wirksamkeit behält, sollte er kühl, dunkel und luftdicht gelagert werden. Hat ein Ingwer seinen Duft verloren, ist auch die Wirkung verpufft.

Ingwer kann in pulverisierter Form einfach ins Futter gemischt werden. Bei mäkeligen Pferden hat sich auch der Ingwer in etwas gröberer Zubereitung bewährt, da dieser nicht so scharf schmeckt. Allerdings muss dann die Dosis etwas erhöht werden.

Wie Ingwer an Pferde füttern?

Viele Pferde fressen das Pulver gut, wenn man es unter anderes angefeuchtetes Futter mischt. Bewährt haben sich feuchte Heucops und melassehaltige Müslis. Bei schwierigen Kandidaten eignen sich geriebene Äpfel, Apfelmus, Bananen und Zuckerrübensirup um den Ingwer zu tarnen. Für ganz harte Fälle hilft der Bananensafe.

Achtung Doping

Ingwer steht genau wie einige andere pflanzliche Wirkstoffe auf der Dopingliste und darf bei Pferden im Wettkampf nicht eingesetzt werden. Sprich wer Turniere reiten möchte muss den Ingwer rechtzeitig absetzten um keine Strafe zu riskieren.

Ähnliche Beiträge

1 Gedanke zu “Ingwer für Pferde: Entzündungshemmer aus der Natur

  1. Bei http://www.green-e-lite.com bekommt man fluessige Kraeuterzusaetze in hoher Konzentration. Die Firam heisst James Hart Solutions und ist in England schons eit Jahren erfolgreich am Markt. Wir haben noch kein vergleichbares Produkt hier finden koennen. Solltet ihr mal testen !!!

Schreibe einen Kommentar