Hund und Pferd aneinander gewöhnen

Viele Reiter haben auch einen Hund. Die beiden Tierarten können sich auch gut verstehen, solange gewisse Regeln eingehalten werden. Dann steht aber einem gemeinsamen Ausritt oder dem Hund im Stall nichts im Weg.

Wichtig ist, dass der Hund lernt, dass er Pferde nicht jagen darf. Das gilt besonders auf der Koppel oder beim Ausritt. Die meisten Pferde sind an Hunde gewöhnt und sehen sie nicht als Gefahr. Rennt ein Hund aber auf die Koppel, verbellt er die Pferde oder beißt gar in die Beine, entsteht schnell eine Panik die leicht zu Unfällen führen kann.

Wenn Sie den Hund also zum ersten Mal mit auf die Koppel nehmen und er will die Pferde jagen sagen Sie deutlich “Nein” und rufen Sie den Hund zu sich. Lassen Sie den Hund nicht alleine auf die Koppel, so dass Sie immer sofort eingreifen können, wenn der Hund ansetzt, die Pferde zu jagen.

Apple Pie und Nelson auf Feldweg - (Foto: Martin Goldmann)
Apple Pie und Nelson auf Feldweg – (Foto: Martin Goldmann)

Im Stall muss der Hund lernen, Abstand von den Pferden zu halten und den Hufen aus dem Weg zu gehen. Viele Hunde haben von Natur aus Respekt vor Pferden, manche rennen aber auch bedenkenlos zwischen den Pferdehufen herum. In diesem Fall sollten Sie den Hund schimpfen und mit “Sitz” und “Bleib” außerhalb des Gefahrenbereichs positionieren.

Das Pferd muss lernen, dass vom Hund keine Gefahr ausgeht und dass es nicht nach dem Hund treten darf. Einige Pferde, besonders Stuten, mögen keine Hunde und treten bei jeder Gelegenheit nach den kleineren Tieren. Ist das der Fall, muss der Reiter besonders auf den Hund achtgeben und das Pferd bei jedem Versuch, nach dem Hund zu treten, schimpfen.

Versucht das Pferd beim Reiten nach dem Hund zu treten, energisch vorwärts reiten und das Pferd eventuell mit der Gerte anticken.

Haben sich Hund und Pferd aneinander gewöhnt, gibt es meist keine Schwierigkeiten mehr. Vorsicht ist aber immer geboten, wenn der Hund plötzlich aus dem Gebüsch schießt oder das Pferd anspringt. In diesen Situationen werden die Fluchtinstinkte des Pferdes geweckt. Daher sollten diese Gelegenheiten vermieden werden.

Ähnliche Beiträge

[amazon bestseller="Reiten" grid='3' /]