Das Pferd auf den Winter vorbereiten

Spätestens wenn es richtig kalt wird, sollten Pferdebesitzer sich auf den Winter vorbereiten. Hier ein paar Punkte an die Sie denken sollten:

Beim nächsten Beschlag sollten Sie Schneegrips unter die Eisen machen lassen.

Kontrollieren Sie die Tränken täglich und aktivieren Sie die Heizsysteme rechtzeitig vor dem ersten Nachtfrost, damit die Wasserleitungen nicht einfrieren.

Machen Sie Waschplatz und Außenwasserhähne frostsicher

Wenn Sie eindecken wollen, sollten Sie spätestens jetzt damit anfangen, sonst bringt es nichts mehr.

Wollen Sie scheren, sind die ersten kühlen Tage ein guter Zeitpunkt dafür.

Geschorene Pferde, brauchen spätestens jetzt ein Deckenmanagement.

Denken Sie daran, dass die Pferde bei kaltem Wetter mehr Futter brauchen. Idealerweise erhöhen Sie die Heuration um etwa ein Kilo.

Achten Sie darauf, dass die Futtervorräte und das Saftfutter nicht einfrieren

Räumen Sie alles was frostgefährdet ist aus dem Putzkoffer.

Reinigen Sie die Koppeln gründlich und ebnen Sie den Boden noch einmal, bevor er gefriert.

Passen Sie bei Ausritten die Geschwindigkeit an die neuen Bodenverhältnisse an. Denken Sie auch an Eisplatten und gefrorene Pfützen.

Machen Sie den Hallenboden winterfest. Eventuell müssen Zusätze eingearbeitet werden.

Ähnliche Beiträge

Letzte Aktualisierung am 9.03.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API