Franziska mit Büchern


Franziskas BUCHTIPPS


Buchtipps


Die E-Dressur ist die erste Prüfung, in der eine feste Aufgabe geritten wird. Diese Aufgaben sind im Aufgabenheft Reiten von der FN nachzulesen. In der Ausschreibung für die Prüfung ist dann festgelegt, welche der acht Aufgaben verlangt wird.

Neben der Aufgabe wird auch angekündigt, wie die Aufgabe geritten wird. Meist wird eine E-Dressur in der Abteilung mit maximal vier Reitern geritten. Es gibt aber auch Aufgaben die allein oder nur zu zweit geritten werden. Die Aufgaben E1 bis E4 werden in der Abteilung mit zwei bis vier Reitern geritten. Die Aufgaben E5 bis E7 werden entweder alleine oder zu zweit geritten, die Aufgabe E8 wird immer alleine geritten.

Eine E-Dressur dauert zwischen zwei und vier Minuten. In dieser Zeit werden Mittelschritt, sowie Trab und Galopp im Arbeitstempo verlangt. In einigen Aufgaben wird auch das Leichttraben abgefragt. Die Übergänge erfolgen immer nur über eine Gangart, also Schritt-Trab oder Trab-Galopp. Einzige Ausnahme bildet das Halten aus dem Trab, das in einigen Aufgaben vorkommt.

Eine E-Dressur

An Hufschlagfiguren werden ganze Bahn, Zirkel, aus dem Zirkel wechseln, durch die ganze Bahn wechseln und Schlangenlinien verlangt. Die Hufschlagfiguren sollten sehr sauber ausgeführt werden.

In einer E-Dressur sollte der Reiter zeigen, dass er korrekt auf dem Pferd sitzt und sein Pferd sicher beherrscht. Ideal ist es, wenn das Pferd am Zügel geht und sich immer an der vorgegebenen Stelle durchparieren und antraben, beziehungsweise angaloppieren lässt.

In der Abteilung sollte außerdem der korrekte Abstand von einer Pferdelänge zum Vordermann eingehalten werden. Die Gänge und die Ausstrahlung des Pferdes spielen in einer E-Dressur eigentlich keine Rolle. Hier kommt es auf korrektes Reiten und einen guten Sitz des Reiters an. Lahmgehen sollte das Pferd aber nicht.

Wenn Sie eine E-Dressur reiten wollen, finden Sie die entsprechenden Aufgaben im Aufgabenheft Reiten vom FN-Verlag.



Kommentare 0 bis 5 von 92 Kommentaren   >>

Die Seite hilft so gut
[Anna | 21.11.2015] Antworten

Im Google Play Store findet man eine App die heißt "Reitlektionen im Ohr". Man kann sie mit einem Android-Smartphone im Sattel hören. Darin wird auch das Leichttraben erklärt. Schaut Euch die App mal an. Es lohnt sich ! https://play.google.com/store/apps/details?id=de.boll.reittrainer
[anne | 09.10.2015] Antworten

@Nele: mir hat meine Reitlehrerin einfach mal den Sinn des "richtigen Leichttrabens" in der Bahn erklärt und seit dem fällt es mir auch mir leichter ;) Sinn ist es, durch das Aufstehen die innere Schulter des Pferdes "frei zu machen", damit sich das Pferd besser biegen kann. Sitzen wir bei der Biegung auch noch zusätzlich auf der Schulter, fällt es dem Pferd um so schwerer, diese unter den Sattel zu schieben und sich zu biegen. Achte also am besten auf das ganze innere Vorderbein und beobachte mal dein Pferd, wenn du richtig und wenn du falsch leichttrabst. Du wirst einen Unterschied merken und schnell verinnerlichen, wann du richtig sitzt.
[Carina | 07.09.2015] Antworten

@Nele: Wenn das innere Bein vorgeht musst du sitzen, geht es zurück gehst du hoch ;) LG
[Imke | 28.06.2015] Antworten

Danke super Tipps :-)" Allerdings steht auf anderen Internet Seiten das: aus der Ecke kehrt, Durch den Zirkel wechseln und das recht und Links um dran kommt was stimmt denn!
[Heli | 17.03.2015] Antworten

Kommentare 0 bis 5 von 92 Kommentaren   >>

Ihr Kommentar:


Name:



Aktualisiert am: 08.08.2015