Strahlfäule vermeiden und behandeln

Strahlfäule ist eine bakterielle Infektion des Hufhorns. Meist tritt Strahlfäule in den Strahlfurchen auf. Die Bakterien zersetzen das Hufhorn. Dabei entstehen ein schmieriger schwarzer Belag und ein ekliger Gestank, der an faule Eier erinnert. Wird die Strahlfäule oder Huffäule nicht rechtzeitig behandelt, können die Bakterien durchblutetes Gewebe erreichen. In diesem Fall kommt es zu einer Sepsis, die für das Pferd lebensbedrohlich werden kann.

Deshalb sollten Sie immer darauf achten, dass die Hufe Ihres Pferdes in Ordnung sind. Strahlfäule ist eine Folge von zu feuchtem Untergrund. Durch ständige Nässe wird das Horn so aufgeweicht, dass der natürliche Schutzmechanismus des Hufes außer Kraft gesetzt wird und die Bakterien eindringen können.

In schlecht gemisteten Ställen beschleunigt der Ammoniak im Mist und Urin diesen Vorgang.

Daher ist der erste Schritt zur Strahlfäule-Behandlung, für einen trockenen Untergrund zu sorgen. Die Box sollte täglich gründlich gemistet werden und nach Möglichkeit mindestens einmal zusätzlich abgeäpfelt werden. Bei einer Strohbox sollten Sägespäne unter dem Stroh verteilt werden, da diese die Feuchtigkeit besser binden. Bei einer Spänebox sollte genügend trockene Einstreu vorhanden sein, dass auch nach dem Wasser lassen kein Sumpf entsteht.

Kommt das Pferd auf die Weide oder den Paddock, sollten Sie diese regelmäßig von Pferdeäpfeln befreien und schlammige Stellen absperren.

Um die Huffäule in den Griff zu bekommen sollten Sie die Hufe täglich gründlich reinigen. Dabei ist wichtig, dass Sie allen Dreck und Mist mit dem Hufauskratzer aus den Strahlfurchen entfernen. Anschließend reinigen Sie den Huf mit einer feuchten Bürste und etwas Seife. Auf diese Weise entfernen Sie möglichst alle Verschmutzungen.

Anschließend behandeln Sie die von der Fäule betroffenen Stellen mit einem Desinfektionsmittel. Besonders beliebt für diesen Zweck ist 5 prozentiger Jodoformäther aus der Apotheke. Dieses Mittel ist ziemlich ätzend und tötet damit die Bakterien schnell ab. Sie sollten den Äther aber nicht auf die Finger bekommen.

Ist die mittlere Stahlfurche sehr tief geworden, siedeln sich hier immer wieder Bakterien an. Hier sollten Sie ein mit Desinfektionsmittel getränktes Wattepad hineinstopfen. Meist passt ein halbes oder sogar ganzes Wattepad so in den Spalt, das es von Außen nicht mehr zu sehen ist. Ist das der Fall, sollten Sie die Watte im Spalt lassen und jeden Tag erneuern. So können sich keine neuen Bakterien in der Furche ansiedeln und die Furche wächst im Laufe der Zeit wieder zu.

Haben Sie die Strahlfäule erfolgreich behandelt, bleiben immer noch die von den Bakterien verursachten Löcher und Taschen im Horn zurück. Diese müssen Sie bis zum nächsten Hufschmied-Termin gründlich pflegen, damit die Strahlfäule nicht wiederkommt. Der Schmied wird dann die betroffenen Stellen einfach wegschneiden, so dass der Huf wieder eine glatte widerstandsfähige Oberfläche hat.

Bekommen Sie die Strahlfäule über mehrere Wochen hinweg nicht in den Griff oder ist sie soweit fortgeschritten, dass der Schmied die befallenen Bereiche nicht komplett entfernen kann, sollten Sie sich vom Tierarzt ein Mittel gegen die Strahlfäule geben lassen. Der Tierarzt kann hochwirksame Sprays und Salben verordnen, die das Problem meist schnell lösen.

Der weit verbreitete Rat, die Strahlfäule mit Hufteer zu behandeln, ist gefährlich. Der Hufteer schließt die Bakterien nämlich luftdicht ein, so dass diese sich ganz besonders Wohlfühlen. Unter der Teerschicht erreichen Sie die Bakterien dann auch nicht mehr mit anderen Mittel. Das gleiche gilt übrigens auch für Huffett und Huföl. Also Finger weg vom Hufteer und Huffett bei Strahlfäule.

Ähnliche Beiträge

Letzte Aktualisierung am 22.11.2017 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

44 Gedanken zu “Strahlfäule vermeiden und behandeln

  1. Hallo,

    schließe mich meinem Vorgänger an.
    Wir behandln die Strahlfäule mit Kupfersulfat. Einfach das Pulver bei einem Kuhstall/Schafstall erbetteln 😉 Dann vom letzten Frühjahrsputz eine leere Sprühflasche (z.B. Fensterreiniger) nehmen, ausspülen und dadrinne mit Wasser anrühren.

  2. Ich behandle Strahlfäule, indem ich den Strahl mit Salzwasser wasche. Dafür kann man ganz einfaches Jodsalz verwenden. Das ist ein Tipp meines Schmieds. Das Salz tötet die Bakterien ab. Das klappt echt gut!

  3. Habe mein Pferd auch mit Strahlfäule gekauft und doktere jetzt schon 1 Jahr daran herum. Immer mit Jodoformäther 5%. Lt. Hufschmied hat mein Pferd es jetzt noch an 1 Huf. Aber sehr anstrengender Reinigungsprozeß

  4. Oh,ich seh schon,Stahlfäule ist bei vielen ein Problem,so auch meines.Es ist echt schitt.Ich nehme Z.z.Jodoformgel,welches aber nicht mehr so richtig hilft.Nunsagte mir jemand Blauspray würde ganz gut helfen.Hat da jemand schon Erfahrung?An der Pflege u Stall liegtes nicht,aber ich könnt mir denken die Matschkoppeln tun ihr übriges dazu.Leider muß ich noch 2Wochen auf Hackschnitzel warten.Gruß Pferdemaus

  5. Ich beuge gegen Strahlfäule vor, indem ich ein- bis mehrmals wöchentlich – je nach Wetterlage – den Strahl gründlich mit Sagrotan einsprühe. Das ist ganz billig, wenn man Sagrotan Konzentrat kauft und in einer Sprühflasche selber mischt.

  6. wir haben auch ein oder zwei pferde bei denen die strahlfäule immer wieder auftritt,am erfolgreichsten habe ich sie bekämpft mit wasserstoff-peroxyd aus der apotheke,das wird mit einer pipette in den gereinigten strahl aufgetröpfelt und trocknet und desinfiziert den huf.einfacher u billiger ist purer spiritus,der wird auch in den gereinigten straht getropft und wirkt ebenso wie wasserstoff,nur nicht so aggressiv

  7. Mein Lieblingstip bei Strahlfäule: Zahnpasta in den Spalt und bischen Watte drüber damit die Zahnpasta drin bleibt… so konnte ich beginnende Strahlfäule eigentlich immer rechtzeitig in den Griff bekommen.

    Früher habe ich auch mit Kupfersulfat, Jodoformäther oder verschiedenen Produkten wie “Strahlsan” von Leovet oder anderen Firmen hantiert, aber seitdem ich die Colgate in der Putzkiste habe brauche ich das nicht mehr :o)

  8. Hallo. Mein Pferd hat nun auch Strahlfäule. DIe anderen beiden die ich in Pflege habe auch. Ich behandel sie nun mit HOOF-Protect Nanotechnologie. Dies wird in den Strahl getröpfelt. Ich hoffe es ist ganz gut.Da ich auf Jodoformäther verzichten möchte. Ich hoffe das wird was helfen.

  9. hallo
    mein pferd hat auch das problem. ich weis nochnichtmal wirklich ob das strahlfäule ist..sie hatte die strahlfurche auf da ist richtig ein riss zwischen der die ballen teilt. ich behandel es zurzeit mit essig-wasser und mit so einer lösung die ich dazwischen spritze. habt ihr noch andere tips? lg

  10. Strahlfäule ist echt blöd. unser wallach ist schon alt und leidet an zwanghuf, der natürlich von jahr zu jahr schlimmer wird.ich bepinsel seine hufe mit einem desinfektionsmittel das viele erreger abdeckt. es heisst Octenisept, aus der apotheke holen. hilft super.Angela

  11. Halli Hallo!
    Also mein Pferd hat auch Strahlfäule, und ich hab von meinem Schmied ein Spray bekommen was sich DryFeet nennt.. Das ist eigentlich ganz gut, nur man darf es auf keinen Fall auf die Haut oder in die Augen bekommen.. Ist ne ähnliche Zusammensetzung wie Lötwasser sagt mein Freund.. 🙂 aber es hilft echt ganz gut.. Liebe Grüße,
    Carla

  12. Hallo,
    ich habe von meinem Schmied auch die Empfehlung bekommen die Strahlfäule mit Blauspray zu behandeln, weil das in jede Ritze hineinkommt und nicht nur oberflächlich ist.

  13. hey zahnpasta hilft wohl auch, tipp meines hufschmiedes. hab bis jetzt nur gute ergebnisse davon gehört.nach gründlichem reinigen, einfach auf den strahl schmieren.

  14. hallo ich hab ein Kalten der hat auch seiu nerv woche satrahlfeule zwa nur bei einem huf.
    ich hab mir die tipps durchgelesen uns werde jezt mal das mir dem jod probieren und mit dem salzwasser das hab ich eh schon im stall das ist auch gut bei bissverletzungenwas(JOD), bei herdenhaltund nicht selten.
    mir wurde empfohlen bei strahlfeule das hufspray zu benutzen das pflegt und trocknet die spalten.
    bei mir war nur das problem, spray schön und gut aber wie bekomm ich den dreck aus der spalte raus. jetzt weis ich was man dafür nehmen kann vielen dank für die tipps. wenn die feule weg ist werd ich bescheid geben und wie es geklappt hat Lg Daisy

  15. Ich hatte Erfolg mit Kolloidalem Silber. Gibt’s bei Naturärzten, Bioresonanztherapeuten usw. und kostet nicht viel. Ist das älteste Antibiotikum das es gibt und tötet die Bakterien innert kürzester Zeit ab. Voraussetzung für einen Erfolg ist natürlich alles bisher erwähnte: Hufschmied, trocken und sauber stellen, exakte Pflege. Statt aber mit einem scharfen Mittel zu behandeln habe ich das Silberwasser vorgezogen (kann übrigens gleichzeitig auch innerlich angewendet werden, d.h. übers Futter geben).
    Viel Glück!

  16. Ich habe “unsere” Strahlfäule mit recht tiefen Strahlfurchen über mehrere Wochen mit Hornpads behandelt (beim Tierarzt gekauft, nicht teuer), die anfangs ganz darin verschwanden, über Nacht drinblieben. Die Furchen wuchsen wirklich schnell zu und alles sieht super aus. Vorher immer gut ausgewaschen mit Wasser, Salzwasser kann ich mir aber auch gut vorstellen.

  17. Hufstrahlfäule ist ein Problem das viele Pferdebesitzer haben! Meine stute hat es auch und ich habe mir gestern aus der apotheke Jodoformäther gekauft. Aber die Tipps oben sind echt hilfreich..

  18. Hallo Sarah, hoffe Du bist hin & wieder noch hier “auf Sendung” – denn ich wüsste gerne, welches Mischungsverhältnis sich für Dein Rezept bewährt hat, ALSO in etwa auf 1 Liter Wasser wieviel Kupfersulfat? in gramm, in Kaffeelöffel oder Esslöffel – für eine Antwort wäre ich sehr dankbar.
    Geht auch direkt an rolfmoehring@yahoo.de ,aber
    vermutlich interesiert das auch andere Leser dieser Seiten

  19. Hallo ihr!
    Finde diese Seite einfach perfekt hatte das Problem leider auch schon! Ich habe jeden Tag vorm Koppelgang und nach Koppelgang die Hufe ausgekratzt und einfach eine Jodspülung gemacht wirkt wirklich Wunder!LG Nici

  20. Hallo ich habe Strahlfäule mit refernol behandelt .habe ein fussball auf geschniten und watte rein gelegt den huf rein gestelt und refanol rein geschütet und 20 minuten drin stehn lassen.

  21. Ich bin wirklich verzweifelt, mein Pferd hat Strahlfäule ganz tief in den Furchen. Sie ist sogar lahm. Ich behandel die seit 2 Wochen mit der Beratung vom Tierarzt. Das Problem ist, es ist jedesmal ein Kampf. Es tut Ihr so weh das Sie mir das Bein nicht geben will. Ich kann die Stelle nicht ausreichend behandeln. Wenn ich Ihren Huf dann endlich habe, dann gibt Sie mir 1 sec bevor ich durch den Stall katapultiert werde. Ich komme immer mir Schrammen und blutenden Stellen davon. Ich bin fix und fertig und weiss nicht was ich tun soll. Ich spiele mit den Gedanken Sie in die Klinik zu bringen. Hat jemand eine Idee? Danke, Linda

  22. Hallo Linda,
    sprich doch mal mit deinem tierarzt ob deine Stute nicht schmerzmittel bekommen sollte. Das dürfte die Behandling erleichtern. Ansonsten such dir Hilfe. Oft ist die Behandlung leichter wenn jemand das Pferd festhält und ablenkt – zur Not auch mit einer NAsenbremse. Hilft das alles nicht wird nur noch sediren helfen, das ist dann allerdings in der Klinik deutlich einfacher zu bewerkstelligen.

  23. Also, ich habe mein Pferd mit Strahlfäule gekauft, und es über 5 Jahre mit allen möglichen Mittel (z.B. Jodoformäther, Jodogel, Kupfervitriol u.ä.) probiert. Nix hat richtig geholfen. Mein Tierarzt hat mir dann “Klausol” gegeben. Das bekommt man auch im Landhandel, weil es auch für Kühe und Schafe genommen wird. Dank dem Zeug ist jetzt endlich die Fäule weg. Nur an einem Huf ist es noch ein bisschen. Ich kann jedem das Zeug nur empfehlen, obwohl es stinkt und auch dampft wenn man es in den Strahl spritzt.
    Gruß
    Elfie

  24. ich habe meine stute auch bekommen mit fäule sehr schlimm sogar ich mache seit einem halben jahr rum

    frage hilft es wohl wenn man selber zwischendurch mal ausschneidet ?

  25. Mein Pferd hatte auch ganz schlimm Strahlfäule als ich es gekauft hab.
    Dazu muss man sagen es hatte auf jeden Huf Eisen drauf und die normale Zirkulation des Hufes war dadurch nicht gewährleistet, da Pferde in der Natur auch Barhuf gehen.
    Kurzerhand hab ich die Eisen vom Schmied entfernen lassen, erst wurden sie warm und fühlig und siehe da nach 3 Wochen waren die Hufe wieder fest und die Strahlfäule so gut wie weg. Mein Pferd geht bis heute Barhuf und läuft besser als je zuvor (Schwungvoller), nur zu empfehlen und es steht jetzt in einem Offenstall ohne die Strahlfäule.
    Ürigens zur Bekämpfung der Strahlfäule habe ich mir in der Apotheke eine Zinksalbe anrühren lassen, 4 Tage und die schlimmste Fäule war raus: 50 % Zinkoxid, 45 % Wasser und 5 % Zinkchlorid.
    Ist auch nicht teuer.
    LG

  26. hallo,

    ich habe gehört das man strahlfäule mit alaun behandeln sollte. das ist ein granulat das man einfach mit einem wattepad aufträgt! habe ihr davon schon mal gehört oder habt ihr andere tipps?

  27. Auch ich habe große Probleme mit Strahlfäule. Habe vier Offenstallpferde, wovon zwei Strahlfäule haben. Bei dem schlechten Wetter ist der Paddock oft matschig. Zum Wasser lassen gehen meine Jungs ständig in den Unterstand, sodass dort eine sehr feute Stelle ist, die ich nicht weg bekomme. Obwohl ich regelmässig die Hufe pflege, kriege ich die Fäule nicht in den Griff. Bin total verzweifelt. Seit ein paar Monaten, bekommt man auch kein Jodoformäther mehr in den Apotheken!!! Was soll ich nur tun?

  28. Hallo zusammen, ich war gestern Zeuge eines Calls von Oliveda. Da hat eine Anna Huwest (?) aus Schleswig-Holstein (ehemalige Dressurreiterin im Bundeskader und Pferdezüchterin)erzählt, dass eines ihrer Pferde seit zwei Jahren unter der Strahlfäule leide. Sie habe alles probiert und nichts half, bis sie von einer Kollegin das Olivenblatt-Konzentrat und das Olivenblatt-Gel bekommen habe. Das Konzentrat 1Fl/100ml) gab sie ihrem Pferd zwei Wochen lang täglich im Futter beigemischt und behandelte den Huf täglich mit dem Gel. Schon nach wenigen Tagen trat eine Verbesserung ein (unglaublich, aber wahr). Der Hufschmied entfernte in dieser Zeit immer wieder das tote Gewebe. Nach zwei Wochen war der Huf kuriert. Was eigentlich für den Menschen gedacht war, scheint dem Pferd auch gut zu tun. Wir bleiben am Ball und freuen uns weiterhin auf so tolle Erlebnis- und Erfahrungsberichte. Grüsse Steven aus Luzern. http://www.6015.ch http://www.olivenbaum-therapie.com

  29. blauspray hielt ich auch für ne gute idee, weils ja ne bakteriensache ist und alles, was desinfiziert die bakterien tot macht. aber leider sind die hufe davon so trocken geworden oder was weiß ich, jedenfalls waren die sohlen total freddelig. Also, davon ist abzuraten =)

  30. Hallo, ich hab nen 19 jährigen, steht im offenstall wo es wirklich trocken ist auch nach dem regen, nur hat er trotzdem strahlfäule, jetzt sogar auf beiden hinterhufen. hab schon mit allem möglichen desinfiziert, doch nichts hilft so richtig, denn jodoformäther gibts nicht mehr.
    und mit den wattebauschen in den strahl stecken, das geht doch nie rückstandsfrei wieder raus, entzündet sich das nicht wenn das irgendwann wieder zuwächst ?

  31. Mein Pferd hatte ganz schlimme Strahlfäule , sodass der Hufschmied den Stral bis zu Lederhaut aufschneiden musste ich habe es mit jodoformäther behandelt was aber auch noch super hilft und auch nicht richtig günstig ist ist Wasserstoffperoxid gibt es in der apotheke mein Pferd hat jetzt nur noch an einem Huf leichte Strahlfäule!
    Gruß Sophie

  32. Ich mache überhaupt nix an den Hufen, meine Pferde stehen im Tiefstall und ich hatte noch nie Probleme mit Strahl- oder Huffäule, auch nicht mit Mauke. Unsere Pferde stehen im Winter häufig tagsüber auf sehr matschigem oder schlammigem Boden draußen, auch das gab bisher ni Probleme, im Gegenteil, das soll sogar sehr gut für die Hufe sein und sie vor dem Austrocknen schützen. Von Strahlfäule sind meist Pferde betroffen, die zu enge Hufe haben oder einen schlechten Beschlag (zu enge Schenkel der Eisen) und zu wenig Hufschmied sehen.

  33. Hallo Pferdemaus,
    also mit dem blauspray ist es so ne sache, bei manchen hilft es wenn man nur das blanke blauspray drauf sprüht bei anderen musst du zusätzlich noch desinfektionsmittel etz mit drauf tun…..
    bei meinem huzulen hilft das Jodoformäther wirklich super, zusätzlich reinige ich die hufe tägl mit salz(salz ins wasser und dan ausspülen)
    hoffe ich konnte einwenig weiterhelfen
    Lg Tinkermama

  34. Hey Melanie,
    sorry aber das ist ja schön für dich. aber uns anderen hilft das doch nicht wirklich weiter…

    also meine stute hatte nie probleme mit strahlfäule und jetzt auf einmal hat sie das… ich behandle das jetzt seit einigen tagen mit jodoformäther und hoffe das es jetzt bald besser wird. drückt mir die daumen.
    lg charlotte

  35. hi..mein dickerchen hat auch probleme mit den hufen.meine hufpflegerin meinte es wäre ein pilz.hatte aber heute den tierarzt noch mal dran und der meinte wie beim letzten ,mal auch es wäre strahlfäule…mit jodoformäther klappt es auch ganz gut. hab das von ihm bekommen, aber wie lange darf ´msn es anwenden? wenn jetzt die nasse paddock zeit wieder kommt seh ich schwarz für seine füsschen 🙁 er meinte man könnte es bedenkenlos immer weiter benutzen aber ich würde gerne wissen wie eure erfahrungen damit sind …
    lg Miri

  36. Hallo,
    meine Tierärztin hat mir auch Blauspray empfohlen. Aber die erste Woche hat er von Ihr eine Antibiotika paste bekommen. Das wird direkt in die Tasche gespritzt.
    Werden aber auf jeden Fall den Paddockboden machen lassen. Dieser Winter hat den Boden richtig zerstört und es ist auch das erste mal in 18 Jahren das wir Probleme mit Strahlfäule haben.
    Übrigens benutzen wir Blauspray auch gegen Mauke (auch ne Empfehlung von der Tierärztin)
    Lg

  37. mein 3 jähriger hat auch strahlfäule. ich behandle dies mit Wasserstoff aus der apotheke. am stall liegt es bei mir auch nicht aber leider auch an der Matschkoppel.

    LG nina

  38. @Pferdchen:
    antibiotikapaste, in welche tasche gespritzt?
    maul od huf?
    sorry die frage! =)

    woher kriegt man das jodoformäther?
    ist es zum sprayn od schmieren?

  39. @linda: ojee ihr armen!
    hilft dir den keiner im stall?
    vl einer der mehr kraft hat, vl ein mann? 😉
    ich hab auch oft schiss das meine süße aushaut!
    ist ja ned böss gemeint, nur wenns ihr weh tud, od unangenehm ist! =(
    kann dich aber wirklich sehr gut verstehn!
    ich suche und suche im net…bin schon voll fertig!
    hab auch keine erfahrung mit dem ganzen, also bis vor kurzem, da hat sie es leider bekommen!
    wenn es meinen “kids“ nicht gut geht, gehts mir noch schlechter!

  40. @Pferdemaus: hackschnitzel auf der ganzen koppel od nur ein teil?
    unsere koppel hat es leider nicht, dadurch ist es bei meiner denk ich amal auch entstanden!

  41. @sylvia: Blauspray bildet im Gegensatz zu Silberspray keine Schichten, ist also eher noch Luftdurchlässiger als Silberspray, das eine Wasserabweisende Schicht bildet.

  42. Ich habe riieessiiggeess Glück, denn unsere Strahlfeule ist momentan nochnicht schlimm. Der Hüfschmied kommt gleich morgen und entfernt die betroffenen stellen

  43. Göttlers Hufpaste schützt, heilt – auch bei schwerer Strahlfäule – und ist auch vorbeugend anzuwenden. Ganz wichtig, vorab Hufbearbeiter den Huf bearbeiten lassen und dann konsequent und regelmäßig behandeln. Über Tierklinik Dr. Brems oder Dr. Ruff und auch einige Hufbearbeiter erhältnlich oder direkt bei http://www.alisapalmer.com/goettlers-hufpaste.html. Gibt es erst seit Mitte letzten Jahres.

  44. versucht doch bei Pilz und Strahlfäule mal die Produkte von heponi.com. Für Hufbäder ist bara-X geeignet und bei Pilz in der Strahlfäule und der Wand hilft Hoof-Recover sehr gut.

Schreibe einen Kommentar