Was ist das Stockmaß und wie wird es ermittelt?

Als Stockmaß bezeichnet man die Größe eines Pferdes, die an der höchsten Stelle des Widerrists gemessen wird.

Die Größe messen

Zum Messen der Pferdegröße wird traditionell ein Stockmaß verwendet, daher kommt auch die Bezeichnung. Das Stockmaß besteht aus einem langen Stab mit Meßskala und einem beweglichen Arm der im 90 ° Winkel am Stab befestigt ist.

Das traditionelle Stockmaß
Das traditionelle Stockmaß

Zu Messen wird der Stab auf Höhe des Widerrists neben das Pferd gestellt und der Arm so weit nach unten Geschoben, dass er auf dem Widerrist aufliegt. Nun lässt sich die Größe des Pferdes an der Meßskala ablesen.

Diese Meßmethode ist allerdings recht Fehler anfällig, da viele Faktoren das Ergebnis verfälschen können. Wird der Meßstab schief gehalten, ist das Pferd schnell etwas größer. Auch der Zustand der Hufe kann einen Unterschied machen. Mit Hufeisen und lang herausgewachsenen Hufen ist ein Pferd gerne mal 2-3 cm größer als mit frisch ausgeschnittenen Barhufen.

Bessere Ausführungen eines Stockmaßes haben deshalb einen Wasserwaage integriert um sicherzustellen, das der Meßstab gerade gehalten wird.

Alternativen zu Messung

Eine Alternative um die Größe eines Pferdes relativ genau zu Messen ist ein normaler Zollstock und eine Wasserwaage. Das eine Ende der Wasserwaage wird auf den Widerrist gelegt und dann die Waage genau gerade eingerichtet. Mit dem Zollstock kann man nun den Abstand zwischen Wasserwaage und Boden messen.

Noch genauer wird die Messung, wenn man statt dem Zollstock ein Laser-Abstandsmessgerät verwendet, wie man es ab etwa 40 Euro in jedem Baumarkt bekommt.

Etwas Trickreicher aber auch sehr genau ist die Methode mit der Schnur. Dazu binden Sie ein Gewicht an eine Schnur und lassen die Schnur zum Boden runter. Sie merken Sich nun die Stelle der Schnur an der die Wasserwaage begonnen hat und können dann später die Länge der Schnur mit einem Maßband abmessen.

Warum ist das Stockmaß so wichtig?

Bei den meisten Pferden ist das Stockmaß nur eine große Orientierung , wie groß es ist und wie schwer es ist.

Wirklich wichtig ist das Stockmaß für Ponys die auf Turnieren bei bestimmten Ponyprüfungen starten sollen. Hier darf das Pony nicht größer als 148 cm sein. Trägt das Pony Eisen wird dafür ein Zentimeter eingerechnet – der Messwert darf also bei 149 cm liegen. Jedes Pferd oder Pony das größer ist, wird als Pferd gezählt und darf nicht in Pony-Prüfungen starten.

Um bei Ponyprüfungen starten zu dürfen braucht das Pony eine offizielle Messbescheinigung. Bis zu einer Größe von 142 reicht eine einmalige Messbescheinigung. Ist das Pony zwischen 142 cm und 148 cm groß muss die Messbescheinigung bis zum 7. Lebensjahr des Ponys jährlich erneuert werden.

Auch für Pferde die zur Zucht zugelassen werden sollen kann das exakte Stockmaß eine Rolle spielen, da manche Zuchtverbände Mindestgrößen und Maximalgrößen vorgeben.

Ähnliche Beiträge

SaleBestseller Nr. 1 USG Aluminium Stockmaß
Bestseller Nr. 3 Messstock, braun