Das Zigeunermaß: Wie groß wird mein Pferd mal werden?

Das Zigeunermaß ist eine alte Methode, um zu ermitteln, wie groß ein Jungpferd oder Fohlen einmal wird.

Das Zigeunermaß ist eine alte Methode, mit der man abschätzen kann, wie groß ein Pferd einmal werden wird.

Diese Methode ergibt natürlich nur eine ungefähre Schätzung, da viele Faktoren das Wachstum eines Pferdes bremsen können, etwa schwere Krankheiten, Futtermangel oder bei Stuten eine frühe Trächtigkeit. Insgesamt trifft die Schätzung aber meist bis auf 3 oder 4 cm zu.

Eigentlich gibt es nicht das Zigeunermaß, sondern zwei Methoden zur Größenschätzung, die beide unter diesem Namen bekannt sind. Die eine gilt nur für Jährlinge, die andere kann man auch bei älteren Pferden anwenden.

Das Zigeunermaß für Jährlinge

Bei Jährlingen brauch man ein Maßband um das Zigeunermaß zu nehmen. Man mißt zuerst vom Ellenbogen Höcker bis zum unteren Ende des Fesselkopfes (A) und dann vom Ellenbogenhöcker bis zum Boden (B). Addiert man diese beiden Werte erhält man die ungefähre Endgröße.

Das Zigeunermass beim Jaehrling

Das Zigeunermaß für ältere Pferde

Pferde können relativ lange wachsen. Bis zum zwölften Lebensjahr ist ein Wachstum theoretisch möglich, die meisten Pferde sind jedoch schon mit etwa sechs Jahren ausgewachsen.

Das Zigeunermaß bei Pferden über einem Jahr

Während der Wachstumsphase ist es für den Besitzer spannend zu ermitteln, wieviel an Größenzuwachs noch zu erwarten ist. Das geht so:

Nehmen Sie ein Maßband oder einen einfachen Strick. Messen Sie nun die Strecke vom Ellenbogenhöcker bis zum Unterenende des Fesselkopfes (A). Nun legen Sie den Strick am Ellenbogenhöcker an und ziehen Ihn nach oben zum Widerrist (B). Der Strick muss dabei den Körperformen des Pferdes folgen. Was nun am Widerrist über steht (C), ist das was das Pferd noch wachsen wird. Auch diese Größenbestimmung ist natürlich nicht hundertprozentig sicher, aber doch so zuverlässig, dass sie sich über die Jahrhunderte gehalten hat.

Zusammenfassung

Gerade junge Pferde sind oft ein Überraschingspaket. Es ist schwer abzuschätzen, wie sich das Pferd entwickelt. Daher haben sich ein paar Methoden entwickelt, die Endgröße abzuschätzen.

Kennt man die Eltern kann das ein Hinweis geben, das stimmt aber nicht immer. Ein besonderes Beispiel war meine Stute Milka. Als ich sie mit 4,5 Jahren gekauft habe war sie knapp über 1,60 cm groß. Damals war sie hauptsächlich Beine. Mit 9 Jahren hatte sie knapp 1,80 cm Stockmaß. Ich wollte dem Zigeunermaß nicht glauben – es hatte aber recht, obwohl die Eltern deutlich kleiner sind.


Bestseller Nr. 1
Bodenarbeit mit Pferden: Abwechslungsreiche Übungen, die Spaß machen
  • Hersteller: Waldhausen
  • Preis: 5 - 10 EUR
  • Sigrid Schöpe
Bestseller Nr. 2
Grundausbildung für Reiter und Pferd: Richtlinien für Reiten und Fahren Band 1: 6
  • Hersteller: Waldhausen
  • Preis: 10 - 15 EUR
  • Deutsche Reiterliche Vereinigung e.V. (FN)
Bestseller Nr. 3
Geitners Dual-Kit: + 30 Parcours und Trainings-Tipps (Karten)
  • Michael Geitner, Corinna Lehmann
  • Müller Rüschlikon
  • Auflage Nr. 1 (26.04.2012)

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *