Springen: Unterbauten bremsen

Ein Unterbau bremst das Pferd
Ein Unterbau bremst das Pferd

Wer handwerklich begabt ist, kann aus Sperrholzplatten und Vierkanthölzern als Standfüße relativ einfach selber Unterbauten basteln. Praktisch sind eine Höhe von etwa 40-60 cm und eine Breite von 1,5 – 2 m. So lassen sich zwei solcher Unterbauten zu einem massiven Unterbau zusammenstellen. Beim Üben reicht ein solcher Unterbau, um das Pferd an das neue Hindernis zu gewöhnen. Geteilt lassen sich die Hindernisse auch leichter transportieren und lagern. Mit ein bisschen Farbe werden die selbstgebauten Unterbauten noch realistischer

Tipp: Bemalen Sie die beiden Seiten eines Unterbaus unterschiedlich. Zum Beispiel die eine Seite rot als Mauer und die andere Seite grau-weiß. So lernt Ihr Pferd, dass auch die Farben keinen Unterschied machen.

Den Bremseffekt der Unterbauten, können Sie sich aber auch im Training zu nutze machen. Haben Sie ein sehr heißes Pferd, das gerne in Kombinationen zu flott wird, bremsen Sie es mit einem Unterbau aus. Bauen Sie eine Kombination aus einem Steilsprung und einem Oxer auf. Den Oxer statten Sie mit einem Unterbau aus. So schaut das Pferd nach dem Einsprung auf den Unterbau und bremst von selbst ab. Mit diesem Trick fällt es Ihnen leichter die Kontrolle zu behalten. Nach etwas Üben klappt das dann meist auch in normalen Kombinationen.

Ähnliche Beiträge

Letzte Aktualisierung am 9.03.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API