Durch die halbe Bahn wechseln

Durch die halbe Bahn wechseln funktioniert ähnlich wie durch die ganze Bahn wechseln. Die Diagonale ist aber kürzer und die Wendung schärfer. Das macht die Hufschlagfigur etwas anspruchsvoller. Außerdem muss der Reiter besser auf den Punkt an der gegenüberliegenden Seite zielen, da Ungenauigkeiten schnell auffallen.

Geritten wird diese Hufschlagfigur so: Nach der kurzen Seite abwenden und auf E oder B zuhalten. Der Wechselpunkt liegt eine Pferdelänge vor erreichen des Hufschlags.

Es gibt vier Wege, durch die halbe Bahn zu wechseln
Es gibt vier Wege, durch die halbe Bahn zu wechseln

Durch die halbe Bahn wechseln kommt in vielen L-Aufgaben vor, um vom Handgalopp in den Aussengalopp zu wechseln. Dabei sollten Sie darauf achten, die Wendung zwischen Diagonale und Hufschlag nicht zu steil zu reiten. Runden Sie die Wendung lieber etwas ab, bevor das Pferd umspringt.

Wichtig ist, dass die Diagonale wirklich gerade geritten wird und nicht zur Schlangenlinie gerät. Falls sich das Pferd schwer tut, gerade aus zu laufen, hilft es oft, leicht zuzulegen. Das zieht das Pferd gerade.

Weitere Hufschlagfiguren finden Sie unter: Diese Hufschlagfiguren gibt es.

Ähnliche Beiträge

Letzte Aktualisierung am 19.01.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API