Das perfekte Pferd – muss das sein?

Züchter und Pferdeverkäufer können ein Lied davon singen. Die meisten Pferdekäufer wollen heutzutage ein perfektes Pferd, ohne Fehler und mit Röntgenklasse 1.

weiterlesen

Richtig Probereiten schützt vor Fehlkäufen

Wer schon einmal auf Pferdesuche war kennt das Gefühl: Der große Moment ist da. Das Pferd passt soweit zu den Ansprüchen und ist optisch schon mal sympathisch.

weiterlesen

Der Pferde-TÜV: Ist das Wunschpferd auch gesund?

Wer ein Pferd kaufen will, muss viel beachten. Das Pferd muss nicht nur zum Reiter passen, sondern sollte auch gesund sein. Was gesund für Sie heißt, hängt vom Einsatzzweck des Pferdes ab. Damit Sie wissen, woran Sie sind, sollten Sie vor dem Kauf einen TÜV oder eine Ankaufsuntersuchung machen lassen.

weiterlesen

Kehlkopfpfeifen

Als Kehlkopfpfeifen bezeichnet man es, wenn ein Pferd unter Belastung beim Einatmen einen pfeifenden Ton von sich gibt. Dieses Pfeifgeräusch ergibt sich, weil der Kehlkopf des Pferdes halbseitig gelähmt ist und das Stimmband im Luftstrom flattert.

weiterlesen

Pferdekrankheiten: Rotz

Rotz oder Malleus ist eine hochinfektiöse Pferdekrankheit, die auch auf den Menschen und andere Tiere übertragen werden kann. Hauptträger der Krankheit sind jedoch Pferde, Esel und Mischformen aus beiden. Die im englischen als glanders bezeichnete Krankheit wird durch das Bakterium Burkholderia mallei verursacht.

weiterlesen

Reiterlexikon: Gewährsmangel oder Hauptmangel

Gewährsmängel sind sechs Pferdekrankheiten, die früher eine große wirtschaftliche Bedeutung hatten. Im rechtlichen Sinn sind sie allerdings mittlerweile überholt. Bis zur Änderung des Kaufrechts für Pferde zum 1.1.2002 konnte der Pferdekaufvertrag beim Auftreten dieser Erkrankungen ohne Diskussion und zu Kosten des Verkäufers zurückabgewickelt werden.

weiterlesen

Wer beim Pferd nur mit Unterbringungskosten rechnet, begeht einen teuren Fehler!

Wieviel ein Pferd kostet, hängt stark von der Haltungsform und der Gegend ab. In Norddeutschland ist die Pferdehaltung zum Beispiel generell günstiger als in Süddeutschland. In Städten ist es teurer als auf dem Land. Grundsätzlich müssen Sie aber mit 300 bis 600 Euro im Monat rechen

weiterlesen

Equine Infektiöse Anämie oder ansteckende Blutarmut bei Pferden

Die Equine Infektiöse Anämie (EIA) gehört zu den EU-weit meldepflichtigen Erkrankungen. Sie kann Pferde, Esel und Zebras befallen. Tritt ein Fall auf, muss der Pferdehalter dies melden und das Veterinäramt übernimmt dann alle weiteren Maßnahmen, etwa Quarantänen.

weiterlesen

Stallwechsel: Wenn Pferde umziehen

Es kommt immer wieder vor, dass Pferde ihren Stall wechseln müssen, sei es, dass sie verkauft werden, die Besitzer umziehen oder einfach im alten Stall nicht mehr zufrieden waren. Für das Pferd ist so ein Stallwechsel ein ziemlicher Stress. Nicht nur die Umgebung ändert sich, sondern auch der Tagesablauf, die Bezugspersonen und das Futter wechseln.

weiterlesen

Pferd kaufen: Einen Kaufvertrag abschließen

Früher war es üblich, Pferde per Handschlag zu kaufen. Doch in Zeiten des neuen EU-Kaufrechts ist das ungeschickt. Ein detaillierter Kaufvertrag hat für beide Seiten Vorteile und bietet rechtliche Sicherheit.

weiterlesen