Meine Lieblingsübungen: Zick-Zack mit Volten

Zick-Zack mit Volten

Jeder hat so seine Lieblingsübungen, wenn es ans Dressurreiten geht. Ich möchte euch ein paar meiner Lieblingsübungen vorstellen. Die heute nenne ich „Zick-Zack mit Volten“. Sie eignet sich übrigens für alle Pferde, auch Westernpferde. Da fällt dann allerdings das Zulegen weniger spektakulär aus.

weiterlesen

Schenkelgehorsam: Das Viereck verkleinern und vergrößern

„Viereck verkleinern und vergrößern“ ist eine Lektion, die in A-Dressur-Aufgaben vorkommt. Sie ist eine Variante vom Schenkelweichen.

weiterlesen

Pferde dem Schenkel weichen lassen

Schenkelweichen ist die erste Seitwärtsbewegung, die Pferd und Reiter lernen. Dabei gehört das Schenkelweichen nicht zu den klassischen Seitengängen, da das Pferd beim Schenkelweichen nicht gebogen wird. Dennoch eignet sich diese Lektion gut, um dem Pferd die seitwärts-treibenden Hilfen beizubringen und den Schenkel-Gehorsam zu überprüfen.

weiterlesen

Typische Fehler bei den Fliegenden Galoppwechseln

Fliegende Wechsel sind nicht einfach und erfordern viel Koordination von Pferd und Reiter. Dabei kann einiges schief gehen. Die entstehenden Fehler sagen dabei schon einiges über die Ursache des Fehlers aus. Mit ein paar Tricks und gezieltem Training lassen sich die Fehler meistens abstellen.

weiterlesen

Galoppwechsel: Vier Arten, in den richtigen Galopp zu kommen

Der Galopp ist die einzige Gangart, von der es zwei Versionen gibt: Den Links-Galopp und den Rechts-Galopp.

weiterlesen

Was sind Fliegende Galoppwechsel?

Die Lektion „Fliegender Galoppwechsel“ wird bei fast jeder Reitdisziplin gebraucht. Für Westernreiter sind sie zum Beispiel Teil jedes Reining-Patterns. Dressurreiter brauchen den Fliegenden Wechsel spätestens ab Klasse M, ab Klasse S sind sogar mehrere Wechsel in Folge gefordert, die Serienwechsel.

weiterlesen

Stangensalat 3: Die Gasse

Stangen bereichern die Dressurarbeit. Das muss auch nicht immer mit einem hohen Aufwand, beim Aufbauen und viel Platz verbunden sein Die Stangengasse ist schnell aufgebaut und stört je nach Platzierung auch andere Reiter kaum.

weiterlesen

Reiterlexikon: Rechte Hand, linke Hand und Handwechsel

Es gibt vier Wege, durch die halbe Bahn zu wechseln

Beim Dressur reiten reitet man immer auf einer Hand. Dabei sitzt der Reiter natürlich immer noch auf dem Pferd. Die Angabe rechte Hand oder linke Hand ist lediglich eine Richtungsangabe.

weiterlesen

Die Piaffe: Trab auf der Stelle

Die Piaffe ist der höchste Grad der Versammlung unter den Schulen auf der Erde. Die Piaffe ist eine Trabbewegung, die so stark versammelt wird, dass keine oder nur noch eine minimale Vorwärtsbewegung zustandekommt.

weiterlesen

Quadrille Figuren: Wohin des Weges?

Der Rosengarten - diagonal und gerade

Eine Quadrille lebt von den Figuren die geritten werden. In diesem Tipp habe ich alle Quarille-Figuren die mir eingefallen sind zusammengefasst. Die Firuren sind in grobe Kathegorien unterteilt und jeweils genau Beschrieben, Zusammen mit Hinweisen zum Schwierigkeitsgrad, für wen sich die Figuren eignen und Möglichen Varianten.

weiterlesen